Das aktuelle Programm

Mittwoch, 20. September 2017, 19 Uhr in der Stadthalle

VORTRAG von PROF. DR. JOCHEN-CORNELIUS-BUNDSCHUH über "Die Bedeutung der Reformation für Kirche und Gesellschaft heute"

Für Jochen Cornelius-Bundschuh, evangelischer Landesbischof von Baden und Theologieprofessor in Heidelberg, sind die Thesen Martin Luthers auch heute nach 500 Jahren noch aktuell. Seiner Ansicht nach besteht ihre Bedeutung darin, dass sie den Menschen die Angst nehmen und sie somit befreiend wirken. Diese Freiheit ist aber zugleich eine Verpflichtung des Menschen, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Der badische evangelische Landesbischof freut sich, dass das diesjährige Reformationsgedenken erstmals international und vor allem ökumenisch begangen werde.

Eintritt Euro 12,— / Mitglieder Euro 10,— / Schüler und Studenten Euro 6,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Sonntag, 08. Oktober 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

MINETTI QUARTETT: MARIA EHMER, Violine;  ANNA KNOPP, Violine; MILAN MILOJICIC,Viola; LEONHARD ROCZEK, Violoncello

Das Minetti Quartett ist gern gesehener Gast bei renommierten Kammermusikfestivals wie der Schubertiade Schwarzenberg, Aldeburgh, Aix-en-Provence, Mecklenburg-Vorpommern und Kuhmo. Neben Auftritten in den europäischen Musikmetropolen führten Konzertreisen nach Nord- und Südamerika sowie nach Australien, Japan und China. Die Konzerte des Minetti Quartetts wurden mehrfach von Ö1, BR, NDR, SWR, RBB, Deutschlandradio Kultur, der BBC sowie Radio Catalunya aufgenommen und übertragen.

Die Kulturgemeinde Gernsbach freut sich darüber, dass es gelungen ist, das Minetti Quartett nach seinem "überwältigenden" (BT vom 29. Januar 2013) ersten Auftritt im Januar 2013 wieder nach Gernsbach einzuladen. Welch beeindruckenden Weg das junge Ensemble seit dem Auftritt in Gernsbach genommen hat, belegt unter anderem eine Rezension in der Münchner Abendzeitung vom 22.04.2016 über ein Konzert des Minetti Quartetts im Münchner Herkulessaal: "Man muss schon etwas länger suchen, bis man auf ein Ensemble stößt, das so aufregend selbstverständlich zusammenspielt wie das junge Minetti Quartett" (Michael Bastian). Im Gernsbacher Konzert erklingen Streichquartette von Mozart (Es-Dur, KV 428), Schostakowitsch (fis-moll, op. 108) und Beethoven (D-Dur, op. 18/3).

Für das Konzert gibt es einen Vorverkauf in den Filialen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und im Kulturamt der Stadt zu ermäßigten Preisen.

Eintritt Euro 20,— / Mitglieder Euro 17,— / Schüler und Studenten Euro 10,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Donnerstag, 02. November 2017, 19 Uhr in der Stadthalle

LESUNG und WERKSTATTGESPRÄCH mit dem Gegenwartsautor CHRISTOPH PETERS über seinen neuesten Roman "Selfie mit Sheikh"

Christoph Peters, Autor zahlreicher Romane und mehrerer Erzählbände, die vielfach ausgezeichnet wurden, hat vor allem die Berührungspunkte und Reibungsflächen der westlichen Kultur mit anderen Kulturen und Traditionen ins Zentrum seines literarischen Schaffens gerückt. Faszination und Verstörung bei der Begegnung mit fremden Lebens- und Denkweisen, beim Zusammenprall von Orient und Okzident, von Überlieferung und Moderne sind sein Thema. In seinen neuesten Erzählungen kehrt er in die Länder des Nahen und Mittleren Ostens, in den islamischen Orient zurück und lässt seine Leser eintauchen in manchmal verstörende, aber auch überraschend vertraute Erfahrungsräume jenseits des Abendlandes.

Eintritt Euro 12,— / Mitglieder Euro 10,— / Schüler und Studenten Euro 6,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Mittwoch, 15. November 2017, 19 Uhr in der Stadthalle

VORTRAG von PROF. DR. HANS-CHRISTOPH GRAF V. NAYHAUSS über "Martin Luther, der Prophet in seiner Sprache"

Graf Nayhauss, emeritierter Professor der PH-Karlsruhe, Literatur- und Kulturwissenschaftler, Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher und Aufsätze, auch über Luther, Vorsitzender der Kulturgemeinde Gernsbach, konzentriert sich in seinem Vortrag vor allem auf Luthers Bibelübersetzung, die Deutschland bis heute prägt, die Deutschen einte, aber auch spaltete, und die jahrhundertelang sprach- und stilbildend für alle deutschen Schriftsteller und Dichter war. Als der dem Kommunismus zuneigende Dichter Bertold Brecht einmal gefragt wurde, was ihn am meisten geprägt habe, sagte er, das von ihm meistgelesene Buch sei die Bibel. Er kannte sie in ihrer Fassung von 1912. 1984 überarbeiteten zehn Theologen und Sprachwissenschaftler die Bibelübersetzungen aus den Jahren 1964 bis 1975. Wie weit diese Revision sich von dem ursprünglichen Lutherdeutsch entfernte, wird der Vergleich mit der heutigen Bibelfassung von 2017 zeigen.

Eintritt Euro 12,— / Mitglieder Euro 10,— / Schüler und Studenten Euro 16,— / Kinder unter 15 Jahren frei

 

 

Sonntag, 17. Dezember 2017, 18 Uhr in der Stadthalle

WEIHNACHTSKONZERT der Kulturgemeinde "EL JUBILATE" mit dem ENSEMBLE AMARCORD

Das Weihnachtskonzert der Kulturgemeinde Gernsbach, welches mit der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Rastatt-Gernsbach stattfindet, stellt auch in diesem Jahr einen musikalischen Höhepunkt dar.

Im Programm "El jubilate" erklingen Werke von Michael Praetorius, Samuel Scheidt, Johann Hermann Schein, Orlando di Lasso, Henry Purcell und anderen großen Meistern. Das Ensemble amarcord, mit den Mitgliedern Wolfram Lattke und Robert Pohlers (Tenöre), Frank Ozimek (Bariton) sowie Daniel Knauf und Holger Krause (Bässe), zählt zu den international gefragtesten Ensembles in seinem Fach. Unverwechselbarer Klang, atemberaubende Homogenität, musikalische Stilsicherheit und eine gehörige Portion Charme und Witz sind die besonderen Markenzeichen von amarcord. Das äußerst facettenreiche und breitgefächerte Repertoire umfasst Gesänge des Mittelalters, Madrigale und Messen der Renaissance, Komponisten und Werkzyklen der europäischen Romantik und des 20. Jahrhunderts sowie A-cappella-Arrangements weltweit gesammelter Volkslieder und bekannter Songs aus Soul und Jazz.

Beim Konzert in Gernsbach wird amarcord von der lautten companeyBERLIN unterstützt. Es wird auf Lauten, Theorben, auf der Viola und der Viola da Gamba, der Violone, der Blockflöte und dem Zink und Perkussionsinstrumenten musiziert.

Für diesen Abend gibt es einen Vorverkauf in den Filialen der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und im Kulturamt der Stadt zu ermäßigten Preisen.

Eintritt Euro 20,— / Mitglieder Euro 17,— / Schüler und Studenten Euro 10,— / Kinder unter 15 Jahren frei